Zum Inhalt springenZur Suche springen

Inter-/Nationalität und Kultur

Nationalität umschreibt hier die Herkunft (z. B. Geburtsland, -ort bzw. Herkunft der Eltern) einer jeden Person und die damit verbundenen soziokulturellen Hintergründe. Dabei geht es nicht nur darum, welche Nationalität der Person bei der Geburt gegeben wurde, sondern auch darum, mit welchen kulturellen Gebräuchen, Regeln usw. diese Person aufgewachsen ist und sich identifiziert. Das Geburtsland, der Geburtsort und / oder die Nationalität der Eltern / Erziehungsberechtigten müssen daher nicht allein ausschlaggebend für die „Inter- / Nationalität“ einer Person sein. Diese „Inter-/ Nationalität“ und die damit einhergehende kulturelle Prägung können sich über den Lebenszyklus einer Person auch verändern, z. B. durch das Aufwachsen in und / oder die Kontakte zu verschiedenen Kulturen, durch einen Wohnortswechsel oder durch das Interagieren mit Menschen einer anderen Nationalität und soziokulturellen Herkunft auf dem Campus.

An der HHU wird diese Dimension u. a. durch den /die Prorektor*in für Internationales und Wissenschaftskommunikation sowie das Junior Scientist and International Research Center
(JUNO), das International Office und den AStA vertreten.

An der HHU...

gibt es Studierende aus über 133 Nationen.


Wintersemester 2018/2019

An der HHU...

besitzen ca. 11 % der Studierenden eine ausländische Staatsangehörigkeit.


Wintersemester 2018/2019

An der HHU...

werden im Rahmen des Erasmus-Programmes der EU über 350 Partnerschaften mit ca. 200 Universitäten in 30 europäischen Ländern unterhalten.


Wintersemester 2018/2019

Verantwortlichkeit: